Eine Bahnfahrt mit dem Arbeitskreis Barrierefrei

Wer in Heidelberg unterwegs ist, steigt gerne in Bus und Bahn um mobil
zu sein. Für Rollstuhlfahrer sind öffentliche Verkehrsmittel aber eher problematisch: Denn an einigen Haltestellen ist es für sie nicht möglich ein- und auszusteigen, weil die Bahnsteige zu niedrig sind. Damit sich daran etwas ändert, engagieren sich Mitglieder des Arbeitskreises Barrierefrei für ein rollstuhlgerechteres Heidelberg. Heidelred-Reporterin Alena Baumann berichtet:

Kommentar verfassen