Briefe gegen das Vergessen

Täglich prasseln Meldungen auf uns hinab, die von Verbrechen gegen Menschenrechtsaktivisten auf der ganzen Welt berichten. Diese werden dafür bestraft, dass sie sich für die Menschenrechte in ihrem Land einsetzen oder mit friedlichen Mitteln ihre Regierung offen kritisieren. Aus diesem Grund startet pünktlich zur Weihnachtszeit die internationale Organisation Amnesty International die Aktion „Briefe gegen das Vergessen“. Ein Bericht von Monica Dick.